Socialbar Datenunsicherheit

Socialbar Bremen
08.04.2015 0
coding_cc0

Etwa 20 Teilnehmer haben sich am Donnerstag vor Ostern im Hackerspace zusammengefunden um der Frage nachzugehen, welche Auswirkungen die Überwachungs-Enthüllungen und Sicherheits-Skandale in enger Schlagzahl auf unseren Umgang mit dem Netz haben.

Zunächst wurden Schlagworte zum Thema Überwachung seit Snowden in die Runde geworfen: PRISM, Tempora, XKeyScore; Eikonal DE-CIX, Staatstrojaner und 0days. Als bekannte Sicherheitslücken des Vorjahres wurden in Erinnerung gerufen: #Heartbleed (OpenSSL) #Shellshock (Bash) #POODLE (SSLv3) #Gotofail (Apple SSL) #BadUSB (USB Hardware).

Socialbar-Mitveranstalter Claas Hanken: Wo bleibt die Reaktion? Verschlüsselung ist weiterhin kein Massenphänomen. Wer aktiv wird, beschränkt sich gern auf Hashtag-Aktivismus. Eigene Daten landen aus Bequemlichkeit in der Wolke d.h. auf fremden Rechnern (Cloud Convenience statt bewusster Technologiewahl). Herrscht Gleichgültigkeit? Resignation?

Darauf folgte eine angeregte Diskussion zu Informationssicherheit, Überwachung, vernachlässigten Grundrechten, E-Mail-Verschlüsselung und Medienkompetenz.

Hilfreiche Ansätze:

  • Planung einer weiteren Cryptoparty
  • In Schulen Bewusstsein für das Thema schaffen
  • Positiv werben? Krypto für Kids: Sicherheit für deine Freunde!

Verweis auf vorausgegangene Veranstaltungen im Hackspace:

Weitere Links zum Thema:

Veranstaltungshinweis: Stoppt die digitale Ausspähung (14.04.2015, Haus der Wissenschaft)

CC Musik: Playlist zur Socialbar bei Soundcloud

mail @ claas-hanken.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Archiv