Lade Veranstaltungen
  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Socialbar Bonn #3

Besuchersocialbar

Agenda

18.00 – 18.30 Uhr: Ankommen + Kennenlernen
18.30 – 19.15 Uhr: Zwei Präsentationen + Fragerunde
19.15 – 19.30 Uhr: PAUSE
19.30 – 19.50 Uhr: Präsentation + Fragerunde
19.50 – Ende offen: Open space – Themenrunde, Kontakte knüpfen, Kooperationen planen

ReferentInnen:


Rückblick:

Bonn – Trotz des schwül-warmen Wetters folgten rund 40 an Social-Media interessierte Teilnehmer der Einladung zur Socialbar, um in angenehm klimatisierten Räumlichkeiten wieder angeregt über Präsentationen zum Web 2.0 zu diskutieren. Gastgeber war dieses Mal die Aktion Mensch.
Den Auftakt machte Karsten Kneese, Chef der Agentur Konzept:Sinn, der gelungene und weniger gelungene Strategien im Social Web vorstellte. Anhand einiger Beispiele schilderte er die Herausforderungen, die sich im Web 2.0 stellen: Marketingstrategien seien nicht einfach von Print auf die digitalen Kommunikationsplattformen übertragbar, so Kneese. Als Negativbeispiele nannte er die Facebook-Kampagnen eines großen deutschen Autokonzerns und einer Biermarke, die trotz hoher finanzieller Mittel Kneeses Hauptmerkmal für eine gelungene Kampagne im Social Web nicht erfüllten: Teilhabe und Interaktion der Follower. Das zeigt, so Kneese: „The medium is not the messsage any longer, content is king – but connection rules.“ Nur wenn das Offline-Ziel inhaltlich überzeugt, könne es auch online ein Erfolg werden. Positiv hingegen bewertete Kneese die Facebook-Aktion der siebenjährigen Hannah, deren Idee, Socken für Obdachlose zu sammeln, in den USA mittlerweile landesweit bekannt ist. Absolutely intercultural, der erste interkulturelle Podcast überhaupt, nannte Kneese als weiteres positives Beispiel, da es einzigartig ist und mittlerweile eine weltweite Zuhörerschaft erreicht.
Gabriel Gonzales von der Deutschen Welle stellte the BOBs (Best of Blogs) vor – den weltweit größten internationalen Award für Weblogs, Podcasts und Videoblogs. Prämiert werden einzigartige Beiträge, die sich mit zivilgesellschaftlichen und politischen Thematiken auseinandersetzen oder aber durch ihr Design oder durch einen anspruchsvollen Sprachstil überzeugen. Zum Teil entstammen die Preisträger aus Ländern, in denen das Internet zensiert oder zumindest nicht frei zugänglich ist. Die Jury setzt sich aus internationalen unabhängigen Journalisten, Weblog-Experten und Medienwissenschaftlern zusammen. Die User haben ebenfalls die Möglichkeit, für ihren Favouriten zu voten, so dass in jeder Kategorie zwei Awards verliehen werden – einer von der Jury und der andere von den Usern.

Die Plattform der BOBs stellt nicht nur die prämierten Blogs vor, sondern bietet auch eine Übersicht aller aktiven Blogs weltweit: Im Blogopedia kann man sich in die Blogosphäre jedes Landes und jeder Region hinein zoomen.
Zum Abschluss trug Silvia Funke von 2aid.org das Konzept dieser ehrenamtlichen NPO vor. Gegründet im Juli 2009 von der Zahnmedizinstudentin Anna Vikky, hat sich eine kleine, aber sehr erfolgreiche Gruppe das Ziel gesetzt, selber gegen Armut in der Welt aktiv zu werden. Über die Social-Media Kanäle ließen sie von den Usern, die gleichzeitig die Spender für ihre Projekte sind, darüber abstimmen, welche Problematik zuerst angegangen werden sollte: Die Entscheidung fiel klar auf das Thema Wasser. In einer weiteren Abstimmung stimmten die User für das zu fördernde Land: Es wurde Uganda. Bereits in dieser frühen Phase zeigt sich das Besondere an dem Konzept von 2aid.org – die Entscheidungen werden mit den Spendern getroffen, Transparenz ist das oberste Gebot der Organisation. Den Verlauf der Projekte kann man in den einzelnen Phasen auf der Homepage mitverfolgen, in der kurzen Zeit seit Gründung sind bereits vier Brunnen gebaut worden. 2aid.org verbürgt sich dafür, dass 100% des Spendenaufkommens in die Projekte fließen.

Details

Datum:
12.07.2010
Zeit:
18:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltungsort:
Aktion Mensch
Heinemannstr. 36
Bonn, 53175
Webseite:
https://www.aktion-mensch.de/

Das Team

Marlies Klugmann
Marlies Klugmann
Jana Jagalski
Jana Jagalski_300
Charlotte Hauswedell
socialbar_bonn_charlotte_hauswedell
Daniel Montua
socialbar_bonn_daniel_montua
Michael Münz
socialbar_bonn_michael_münz
Ute Lange
idp_ute lange_portraet