Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Socialbar Köln #8: Es dat noch klor? Gemeinschaft und Nachbarschaft zwischen Tradition und Neubeginn

Agenda

19.00 – 19.30 Uhr: Ankommen, Hallo sagen, Drink bestellen, Kennenlernen

19.30 – 21.00 Uhr: Präsentationen. Eigene Präsentation bitte unter „Referenten“ eintragen.

21.00 – 00.00 Uhr: Networking: Austauschen, Kontakte knüpfen und Kooperationen planen

Jennifer Schubert ist Doktorandin am Design Research Lab der UDK Berlin und spricht anhand des Projektes Community Infrastructuring über die Rolle von Design Research als Katalysator von sozialer Nachhaltigkeit in urbanen Nachbarschaften. Das Projekt ist auf der Fischerinsel, einem zentralen Kiez in Berlin-Mitte situiert, und möchte durch die Entwicklung einer digital-analogen Infrastruktur die Kommunikationsstruktur sowie die Lebensbedingungen in der Nachbarschaft verbessern.

Marcus Paul ist Projektleiter des Projekt: Neue Nachbarschaft der Montag Stiftung Urbane Räume. Im Herbst 2012 wurden Menschen gesucht, die sich mit ihren guten Ideen und Projekten besonders für ihre Nachbarschaft einsetzen und versuchen, die Geschicke ihres Viertels selbst in die Hand zu nehmen. 623 Bürgerinnen und Bürger haben sich beteiligt. Auf der Socialbar berichtet Marcus Paul über die Motivation der Montag Stiftung für dieses Projekt und stellt spannende und inspirierende Nachbarschaftsprojekte vor.

Volker Pohlüke ist einer der Initiatoren von der Machbarschaft Borsig 11 in Dortmund. Das Leben am Borsigplatz ist eine ständige Herausforderung. Zu seinen Qualitäten gehört die multikulturelle Gesellschaft mit ihren Problemen und Chancen. Borsig 11 praktiziert interkulturellen Austausch und kreative Stadtentwicklung, erprobt partizipative Gesellschaftsformen, faire Wirtschafts- und nachhaltige Lebensformen im direkten nachbarschaftlichen Umfeld. Auf der Socialbar werden einige erfolgreich umgesetzte Beispiele vorgestellt.

Werner Kämper von der Bürgergemeinschaft Rathenauplatz, wird über die Geschichte hinter dem Platz und der Nachbarschaft erzählen. Vom Schandfleck zum Paradebeispiel – wie hat sich der Platz entwickelt, welchen Beitrag haben die Anwohner hier geleistet, und was können andere Nachbarschaften davon lernen? Wie ist das Verhältnis zwischen dem praktischen und politischen Engagement, zwischen Biergarten und Stadtplanung?


Notice: /home/www/wordpress/wp-content/plugins/the-events-calendar/common/src/deprecated/Tribe__Events__Date_Utils.php ist seit Version 4.0 veraltet! Benutze stattdessen Tribe__Date_Utils.php. in /home/www/wordpress/wp-includes/functions.php on line 4806

Details

Datum:
21.06.2013
Zeit:
19:00 - 23:00
Veranstaltungskategorie:
Website:
http://www.colabor-koeln.de/
Veranstaltungsort:
Colabor Raum für Nachhaltigkeit
Vogelsanger Str. 187
Köln, 50823 Deutschland

Das Team